Pressekonferenz

Bild zu PM Kuss Programm 2017 2

24. Kultursommer Südhessen 2017

Auch in diesem Jahr wird der Kultursommer Südhessen wieder vier Monate lang ein abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges Programm mit rund 250 Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Theater, Literatur und bildende Kunst anbieten. Vorgestellt wurde das umfangreiche Programm heute im Darmstädter Regierungspräsidium vom derzeitigen KUSS-Vorsitzenden, Landrat Oliver Quilling, der sich zudem bei Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid für die Unterstützung durch das Land Hessen und bei Frau Riehl von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen für deren finanzielle Hilfe, bedankte.

Eröffnet wird der Kultursommer am 17. Juni beim Festakt „25 Jahre Museumsstraße Odenwald-Bergstraße e. V.“ in der Einhardsbasilika Michelstadt / Steinbach. Dort gibt es ein Konzert mit vier Chören aus Südhessen; beteiligt sind die Chorgemeinschaft Falken-Gesäß/Ober-Ostern, der Männerchor Singkreis Odenwald e.V. Beerfelden / Hetzbach, das Frauenchorprojekt des Sängerkreises Mainspitze / Sängerkreis Groß-Gerau und der Frauenchor „Ricchina Vocalis“ des GV Eintracht 1891 Richen.

Anschließend können Museums-Interessierte zu außergewöhnlichen Zeiten verschiedenste Museen in Südhessen besuchen. Das Besondere: Es besteht die Möglichkeit an einer von drei verschiedenen Nostalgiefahrten mit Oldtimer-Bussen zu jeweils drei Museen teilzunehmen.

Bewährte Veranstaltungsreihen starten in diesem Jahr in eine neue Runde. Hierzu gehören u. a. die „Seligenstädter Klosterkonzerte“ (28. Juni bis 14. Juli), der „Internationale Orgelsommer“ (28. Juni bis 6. September), die „Michelstädter Musiknacht“ (24. Juni), die Konzerte im Rahmen der „Internationalen Sommerakademie für Kammermusik“ auf Schloss Heiligenberg (29. Juli bis 6. August) und die „Otzberger Sommerkonzerte“ (2. bis 17. September).

Auch die beliebten Straßentheaterveranstaltungen finden wieder statt. Hierzu gehören z. B.: „Gassensensationen“ in Heppenheim (5. bis 8. Juli), „Überwälder Traumnacht“ in und rund um Wald-Michelbach (8. Juli), „Volk im Schloss“ in Groß-Gerau / Dornberg (24. bis 27. August), „Nacht der Lichter“ in Dietzenbach (19. August) und „Nacht der tausend Lichter“ in Michelstadt (19. August).

Für Jugendliche konnte das „MUSICCAMP_17“ organisiert werden, bei dem vom 24. bis zum 30. Juli wieder bis zu 52 Teilnehmende unter pädagogischer Leitung musizieren, improvisieren, das Ganze filmen, fotografieren und gestalten. Die Produkte der Woche (Songs, Bilder, Videos, Podcasts, Cover, T-Shirts) werden anschließend veröffentlicht.

Als besonderes Ereignis haben sich die „Domorganisten im Kultursommer Südhessen“ etabliert, die in diesem Jahr nun schon zum fünfzehnten Mal Orgeln in der Region erklingen lassen. An vier Abenden konzertieren vier renommierte Organisten. Hierzu gehören: Andreas Boltz (Frankfurt a.M.), Hans-Jürgen Kaiser (Fulda), Withold Zalewski (Krakau) und Dan Zerfaß (Worms).

Zum 9. Mal findet die sehr erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Kleinkunst auf dem Land“ statt. In der Zeit vom 29. Juni bis zum 9. September bieten verschiedene Künstler „Kabarett und mehr“. Im Programm vertreten sind bewährte und beliebte Veranstaltungen wie „Kabarett, Musik und Literatur im Mais“ in Dreieich-Götzenhain (22. Juli bis 2. September), aber auch Neues wie „Paradiesseits“ mit Wiebke Eymess und Friedolin Müller in Reinheim (1. und 2. September) und „Der Nächste, bitte!“ mit Lisa Feller in Bürstadt (6. September).

Ein weiterer Schwerpunkt im Programm sind Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Neben bekannten Festivals wie „Rock am Tännchen“ in Weiterstadt (23. und 24. Juni), „Sound of the Forest“ am Marbachstausee (3. bis 6. August) und „Trebur Open Air“ (28. bis 30. Juli) gibt es unter dem Titel „Junger KUSS“ eine Vielzahl diverser Veranstaltungen. Hierzu gehören Kindertheater, Straßentheater, Konzerte, Workshops u. v. m., die das Publikum nicht nur zum „Konsumieren“, sondern auch zum Mitmachen einladen.

Eine besonders spannende Aktion wird bestimmt der Graffiti Workshop „Wir bekennen Farbe - Sozialraum sichtbar machen“ in Darmstadt (29. August bis 7. September). Dort können Jugendliche im Alter von ca. 16 Jahren Kunst ganz neu und hautnah erleben. Geleitet wird der Workshop von dem Darmstädter Künstler Jörn Heilmann, der auch die anschließende Exponatenausstellung im Jugendhaus HEAG-Häuschen in Darmstadt organisiert.

Die „Tage der offenen Ateliers“ finden in diesem Jahr zum 20. Mal statt. Am 16. und 17. September öffnen 94 Künstler/innen bzw. Künstlergruppen (insgesamt rund 200 Künstler/innen) ihre Ateliers für Kunstbegeisterte und zeigen ihre Arbeiten.

Abgeschlossen wird der Kultursommer am 17. September um 16 Uhr mit der Oper „TOSCA“ von Giacomo Puccini im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt. Dargestellt wird die Lebensgeschichte der gefeierten Opernsängerin Floria Tosca.

„Das ist natürlich nur ein kleiner Ausschnitt der hochkarätigen und spannenden Veranstaltungen, die der KUSS 2017 für Kulturfreunde bereithält“, macht der ‚KUSS‘ -Vorstandsvorsitzende und Landrat des Kreises Offenbach, Oliver Quilling, deutlich. „Mit seiner einzigartigen Angebotspalette verbindet der Kultursommer Südhessen unsere  Region und ihre Menschen; über alle Unterschiede hinweg.“ Er stehe zudem für das Lebensgefühl in Südhessen. „Denn der Kultursommer verbindet Leichtigkeit und Tiefe, Hochkultur und Comedy, Klosterkonzerte mit einem Rock-Festival. Er verkörpert also Tradition, Zeitgeist, Vielfalt und Kreativität“, betont Quilling. „Und genau das macht den KUSS und sein Konzept so einmalig!“

Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid dankte allen Beteiligten für deren Engagement und schloss hier neben den Veranstaltern und Förderern auch die Künstler und Organisatoren mit ein. „Da steckt viel Engagement drin;“ so die Regierungspräsidentin, die sich besonders darüber freut, dass sich der mit einer einzigen Veranstaltung 2013 ins Leben gerufene „Junge KUSS“ mittlerweile auf 20 Veranstaltungstermine im gesamten Gebiet des Kultursommers Südhessen erweitert hat.

Der KUSS-Veranstaltungskalender liegt ab sofort in allen Städten und Gemeinden der beteiligten Kreise und in der Wissenschaftsstadt Darmstadt sowie in den Sparkassen aus. Die Broschüre kann außerdem kostenlos in der Geschäftsstelle beim Regierungspräsidium Darmstadt angefordert werden (Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt, Tel.: 06151 124396, Fax: -97, E-Mail: kuss@rpda.hessen.de).

Foto (v. l.): Bettina Riehl von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid, KUSS-Vorsitzender Landrat Oliver Quilling