Aktuelles Mi., 3.11.21

28. KUSS 2021 geht zu Ende

Ein ungewöhnlicher Kultursommer geht zu Ende

Der November hat begonnen und damit das Ende der Saison des 28. Kultursommers Südhessen 2021 eingeläutet. Vier Monate lang konnte der Verein bisher viele Theaterstücke, Konzerte, Festivals, Kleinkunstvorstellungen, Lesungen, Ausstellungen und vieles mehr in Südhessen bei ihrer Durchführung unterstützen. Wir blicken zurück auf einen tollen Sommer, in dem nach langen Monaten endlich wieder Begegnungen und gemeinsames Kulturerlebnis möglich waren.

Im letzten Monat dieses besonderen 28. Kultursommers Südhessen 2021 gibt es noch so manche Veranstaltung zu entdecken und genießen:
Bei Ausstellungen in Darmstadt (#LAB digital ART im HUB31 bis 9.1.22 / Heinz W. Lotz im Regierungspräsidium bis 11.11.21 / Klang von Farben in Darmstadt-Eberstadt bis 24.11.21) und Konzerten in Egelsbach (Gitarrentage 5.-7.11.), Lorsch (Georgette Dee 12.11.21) und Pfungstadt (Rathauskonzert 14.11.).
Aber auch für die Kleinen haben wir mit unserer Videogalerie ein besonderes Format anzubieten: Die BüchnerBühne Riedstadt erzählt verschiedene Märchen aus aller Welt. Diese Videos können bis zum 14. November angesehen werden.

 

29. KUSS 2022 vom 18. Juni - 18. September

Schon jetzt kann man sich auf den kommenden Kultursommer Südhessen 2022 freuen!
Dieser findet vom 18. Juni bis 18. September statt.
Die Saison endet dann mit den „Tagen der offenen Ateliers“ am 17. und 18. September.

Hierzu rufen wir Sie, liebe Veranstalter und Künstler (letztere für die „Tage der offenen Ateliers“) in den Landkreisen Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Offenbach, Odenwaldkreis und in der Wissenschaftsstadt Darmstadt dazu auf, sich für den kommenden Kultursommer 2022 zu bewerben!

Bewerbungen sind ab 7. Dezember 2021 über unser Bewerbungsportal möglich.

Der Einsendeschluss ist der 23. Januar 2022.

Wir weisen darauf hin, unsere Förderrichtlinien und die damit verbundenen Ziele bei Ihrer Bewerbung zu beachten!

Der 28. Kultursommer Südhessen 2021 wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst sowie unterstützt durch die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, LOTTO Hessen und ENTEGA AG. Medienpartner ist HR2 Kultur.