Aktuelles So., 1.05.22

Förderprogramme des Landes Hessen

Hier finden Sie alle aktuellen Kulturförderprogramme des Landes Hessen:

Corona- und Kulturberatung Hessen

Die hessenweite Beratungs-Webseite ergänzt und bündelt die Angebote der Kulturverbände im Rahmen des Corona-Bonus Beratung. Hier finden kulturelle Einrichtungen und Kulturschaffende Informationen zu den vielen Hilfsprogrammen zur Bewältigung der Corona-Pandemie und den damit verbundenen finanziellen Herausforderungen sowie Anlaufstellen für professionelle Beratung und Begleitung auf einen Blick.

Klicken Sie hier, um auf die Kulturberatungswebseite zu gelangen:
https://kulturberatung-hessen.de/

 

++ Weitere News ++

Förderpaket "INS FREIE!" geht in die 2. Runde!

  • Förderlinie A: Open Air-Festivalprogram
    Projektträger: Diehl + Ritter

Infos + Ziel:
Die Vergabe der Mittel erfolgt qualitätsgesichert nach Begutachtung durch ein Expertengremium.

Unterstützt der Kulturschaffenden bei der Planung pandemiekompatibler Open-Air-Veranstaltungen. Die Förderung richtet sich an gewerbliche und nichtgewerbliche Veranstalter, die ihre genreübergreifenden Programme über mindestens einen Monat betreiben.
Zudem unterstützt es insbesonders miteinander kooperierende Kulturveranstalter, Pop-Up-Bühnen und Freiluftkinos, die auch über 2022 hinaus gemeinsam Open-Air-Kultur betreiben wollen.
Besonderes Augenmerk liegt diesmal auf kleinen Veranstaltern und solchen aus dem ländlichen Raum.

Antragszeitraum:
Anträge im Rahmen der Förderlinie A können ab dem 4. April 2022 über das Online-Antragsportal bei Diehl+Ritter gestellt werden.

Es gibt keine Antragsfrist. Anträge werden nach Eingang bearbeitet, bis die Fördermittel verbraucht sind. Neben der Erfüllung der formalen Voraussetzungen ist der Eingangstermin für den Erfolg eines Antrags mitentscheidend.

Was wird gefördert:
Gefördert werden neben den Programmen selbst auch zusätzliche, nachhaltig wirksame Investitionen wie die in mobile Bühnen und Tontechnik, Überdachungen und transportable Bestuhlung.

Die zu fördernden Veranstaltungen müssen im Zeitraum zwischen dem 01.05. und dem 31.10.2022 liegen. Veranstaltungen vor dem 01.05. und nach dem 31.10.2022 können nicht gefördert werden. Verlängerungen des Förderzeitraums sind auf formlosen Antrag (E-Mail) mit nachvollziehbarer Begründung bis maximal 31.12.2022 möglich.

Antragsberechtigt:
Gewerbliche und nichtgewerbliche Veranstalter mit Sitz in Hessen:
Als antragsberechtigt im Sinne der Förderrichtlinie gelten Unternehmen, Soloselbständige bzw. Angehörige der freien Berufe sowie Körperschaften des Non-Profit-Sektors, deren Tätigkeit schwerpunktmäßig und hauptverantwortlich auf die Organisation und Durchführung künstlerischer Veranstaltungen gerichtet ist. Auch Kommunen in ländlichen Räumen können Anträge stellen, sofern sie nicht mehr als 20.000 Einwohner haben.

Wichtige Information:
Für Antragsteller:innen aus ländlichen Räumen (z.B. Kommunen bis max. 20.000 Einwohner:innen) bzw. für Projekte, die in ländlichen Räumen durchgeführt werden, sind bis zum 15. Mai 2022 zunächst 1 Mio. an Fördermitteln reserviert. Diese Mittel werden ab dem 16. Mai 2022 nach und nach auch für Projekte in Metropolregionen und Großstädten freigegeben.

Antragsteller*innen müssen im Antragsformular bestätigen, dass sie für ihr Projekt keine Leistungen aus anderen Programmen des Kulturpakets III der Hessischen Landesregierung beantragt haben oder beantragen werden. Die Unterstützung auftretender Künstler:innen etwa durch die hessischen Stipendien ist aber möglich.
Fördermittel aus anderen – nicht im Zusammenhang mit Covid-19 stehenden – Programmen des Bundeslandes Hessen,die in Anspruch genommen werden, müssen sich von dem Förderporgramm "INS FREIE" abgrenzen und unterschiedlichen Zwecken dienen.

Werden weitere Fördermittel beantragt, etwa aus Programmen des Bundes, sollten diese in der Kalkulation ausgewiesen werden.

Für mehr Informationen zu den Anforderungen, Förderhöhen und zum Ablauf hier klicken

 

  • Förderlinie A: Open Air-Festivalprogram
    Projektträger: Film- und Kinobüro Hessen e.V.

Infos + Ziel:
Fördermittel hierzu werden von der HessenFilm und Medien GmbH unter dem  Projekttitel „SommerWanderKino Hessen 2022“.

Zusammen mit hessischen Kommunen, lokalen Initiativen und den Kinos soll ein vielfältiges und attraktives Programm in ganz Hessen ermöglicht werden. Das Augenmerk richtet sich auf die kleine(re)n Orte in den Regionen, besonders auf solche ohne Kinos.

Bei der Filmauswahl soll das europäische Kino im Vordergrund stehen. Vorführungen hessischer Filme und besondere Veranstaltungsideen (z.B. Filme mit Bezug zum Spielort, musikalische oder kulinarische Begleitprogramme) werden ebenfalls begrüßt. Bei jeder Veranstaltung soll ein hessisches Kino mit im Boot sein. Dies ermöglicht nicht nur eine professionelle Film- und Ticketabwicklung. Die Unterstützung der Kinos, die noch immer unter den Coronafolgen leiden, ist dem Film- und Kinobüro Hessen e.V. ein wichtiges Anliegen.

Antragsberechtigt: Antragsberechtigt sind Veranstalter:innen von Kulturprogrammen im Freilichtbereich in jeder Rechtsform mit nachgewiesenem Sitz in Hessen

Was wird gefördert:gewerbliche wie nicht-gewerbliche Open-Air-Kino- und Auto-Kinoveranstaltungen. Bezüglich Spieldauer und Anzahl der Vorstellungen gibt es keine Festlegungen nach dieser Richtlinie.

Für mehr Informationen zu den Anforderungen, Förderhöhen und zum Ablauf hier klicken